Beiträge

Erste Onlinestudie Autobahn-Raststätten & Autohöfe – Rasten statt Rasen 2015-2016

Direkt an der Autobahn gelegen, gleichzeitig jedoch in die Natur eingebunden, preiswert und mit serviceorientiertem Personal, regionaler und frischer Kost, leichten Speisen, kostenlosem W-LAN sowie Betreuungs- und Spielangeboten für Kinder. So stellt sich der moderne Raststätten-Gast den optimalen Aufenthalt vor.

Trotz Flugzeug und Bahn sind wir Deutschen eine Autofahrer-Nation und viel mit dem Auto unterwegs. Egal ob auf Urlaubsreisen, Wochenendtrips, Tagesausflügen oder Geschäftsreisen steuern wir regelmäßig Raststätten und Autohöfe zum „Auftanken“ an. Wer hat sich da noch nicht über abgestandenes Essen zu überhöhten Preisen oder schmutzige und unhygenische Toilleten geärgert. Grund genug, diese Problematik genauer zu untersuchen und zu evaluieren: An welchen Raststätten und Autohöfen empfiehlt sich ein Stop und an welchen sollte man lieber nicht halten?

So haben wir uns im Rahmen der gemeinsamen Studie mit unserem Network-Partner ethority Technology GmbH gefragt:

Welches sind die Top-Raststätten und Autohöfe in Deutschland? Sind die Raststätten und Autohöfe noch zeitgemäß und entsprechen sie den Erwartungen der Autofahrer und -Reisenden? Welche Kriterien haben beim Besuch einer Raststätte besondere Bedeutung?

Im Rahmen der ersten Onlinestudie zum Thema Raststätten und Autohöfe wurden über 30.000 Kommentare von Autofahrern und Raststättenbesuchern auf Internet-Plattformen wie Facebook, Yelp, Twitter und Co. untersucht.

Rasten2015_Cover_DataChamp24_ethority

 

Die Wünsche sind vielfältig, sowohl familiengerecht als auch businesstauglich. Dabei variieren die Ansprüche teilweise enorm. Geschäftsreisende möchten auch auf Raststätten ihrem Business nachgehen. Kostenloses W-LAN ist daher Pflicht. Familien wollen ihre Kinder in sicheren Händen wissen und erwarten entsprechende Spiel- und Betreuungsangebote. Ein weiterer, dem Zeitgeist entsprechender, Trend ist das Bedürfnis nach regionalem, leichtem und gesundem Essen.

Der Auto-Reisende greift gerne auf bekanntes Fastfood zurück und erwähnt häufig die Anbieter McDonald´s, Burger King und Nordsee. Ein weiterer, dem Zeitgeist entsprechender, Trend ist das Bedürfnis nach regionalem, leichtem und gesundem Essen.

Die Kaffee-Bar-Anbieter Segafredo, Lavazza und Dallmayr werden ebenso thematisiert, wie der größte Anbieter, die Tank & Rast GmbH zu der auch die Marken Serways, Gusticus, Brotzeit, EssBar und Sanifair gehören, deren zahlreiche Erwähnungen großes Potenzial für Optimierung und Ausgestaltung des Angebotes aufzeigen. Aber auch Kraftstoffmarken und Tankstellen-Betreiber wie Aral, Agip, Shell, Esso, Jet, HEM, OIL, Star und Total werden häufig in Zusammenhang mit Preisgestaltung, Kundenservice, Shop-Sortiment und Leistungsportfolio thematisiert.

 

Raststaetten_2015-2016_Online_Marktstudie_People_DataChamp24_ethority

 

Die beliebtesten Raststätten an den deutschen Autobahnen: Top 10 Ranking

In der Gunst der Autofahrer und Raststättenbesucher liegen eher die unabhängigen kleineren Autohöfe und Raststätten weit vorn. So konnte die Hoyer-Gruppe mit ihren Autohöfen an der A1 und A7 den ersten und dritten Platz belegen. Die Rastanlage im Hegau West und Ost an der A81 belegen den zweiten und vierten Platz.

1. Autohof Hoyer Rade / Hamburg Süd an der A1

2. Rastanlage im Hegau West an der A81

3. Autohof Hoyer Soltau Ost an der A7

Raststaetten_2015-2016_Online_Marktstudie_Top_10_Ranking_DataChamp24_ethority

 

Welche Kriterien sind dem Reisenden besonders wichtig beim Raststättenbesuch?

1. Gastronomie: 26,8%
2. Service: 17,6 %
3. Sauberkeit (insbesondere der sanitären Einrichtungen): 14,8%
4. Familienfreundlichkeit: 11,6%
5. Raststätten-Anlage & -Ausstattung: 9,7%
6. Preisgestaltung: 9,3%
7. Shopping-Angebote: 7,4%

 

 

Raststaetten_2015-2016_Online_Marktstudie_Topics_DataChamp24_ethority

 

Die Road-Map: An welchen Raststätten der wichtigsten Autobahnen ist der Besuch besonders empfehlenswert?

Folgende Raststätten und Autohöfe sind besonders empfehlenswert: A1 Blüchereiche, A2 Lipperland, A3 Würzburg/Süd, A4 Schorba/Imbiss Haase, A5 Taunusblick, A7 Hoyer Soltau, A9 Köckern Ost + A9 Köckern West

Raststaetten_2015-2016_Online_Marktstudie_Karte_Autobahn_DataChamp24_ethority

 

Welche Raststätten haben dringenden Verbesserungsbedarf?

A2 Börde Nord, A45 Sauerland Ost, A2 Lehrter See Nord, A3 Bad Camberg Ost, A20 Fuchsberg, A67 Pfungstadt-Ost, A6 Kammersteiner Land Nord, A2 Garbsen Nord

Raststaetten_2015-2016_Online_Marktstudie_Flop_10_Ranking_DataChamp24_ethority

 

Die gesamte Studie kann hier: http://ethority.de/online-studie-autobahnraststaetten-deutschland/ herunter geladen werden.

Über Kommentare, Shares und Likes freuen wir uns natürlich.

ethority Top 10 | Virale Videos: Heute: Automobile

Virale Videos sind der Renner im Internet. Sie werden geteilt, verlinkt, bestaunt, gehypt. Gezielt ein Viral zu erschaffen das den Usern gefällt und gleichzeitig eine Markenbotschaft sendet oder ein Produkt vorstellt, ist eine der Königsdisziplinen im Social Media Viral Marketing.

Weil es für erfolgreiche Produktionen so viele tolle und unterhaltsame Beispiele gibt, möchten wir für euch zukünftig jeden Donnerstag eine thematische Auswahl der besten und bekanntesten Viral Marketing Videos vorstellen.

Heute starten wir mit Automobile Virals. Bitte anschnallen, zurücklehnen und die Kiefermuskulatur entspannen:

1.  Volkswagen – Commercial: The Force

2.  Chrysler – Commerical: Important from Detroit

3.  Volkswagen – Commercial: Black Beetle

4.  Audi – Commercial: What do you want in a car

5.  Volkswagen – Commercial: Fast Lane

6.  Ford – Commercial: The eviltwin

7.  Renault – Commercial: Ballet

8.  Volkswagen – Commercial: Singing Dog

9.  Toyota – Commercial: Nessie

10. Dodge – Commercial: Challenger Freedom

Wir hoffen, ihr hattet genauso viel Spaß beim durchklicken wie wir  bei der Zusammenstellung der Videos. Wenn ihr weitere, tolle Viral Videos zum Thema Automobile kennt, könnt ihr uns gerne einen Kommentar mit entsprechender Verlinkung hinterlassen.

Fahrt vorsichtig!

Elektroautos schwer im Kommen – nicht nur auf der IAA

Zum ersten Mal haben auf der IAA Elektroautos eine eigene Halle bekommen. Einen festen Platz haben die Hoffnungsträger der Automobilindustrie inzwischen auch im Social Web.

Obwohl er erst 2013 auf den Markt kommen soll, ist der E-Up von VW jetzt schon das am häufigsten besprochene und empfohlene Elektroauto auf Facebook & Co. An zweiter Stelle folgt Opel mit dem Ampera, der bereits Mitte November auf den deutschen Markt kommt.

Viel diskutiert sind an dritter und vierter Stelle die beiden Modelle von Audi – der neue A2 und Urban Concept. Hybrid-Vorreiter Toyota folgt mit dem Prius erst auf Platz 5. Auf den weiteren Plätzen finden sich der Smart Fortwo ED, Nissan Leaf, BMW i8, Mitsubishi i-MIEV und die Einsitzer Studie von VW: Nils.

Zu diesen Ergebnissen kommt die exklusive Autostudie, die ethority für das Magazin „auto motor sport“ durchgeführt hat.  Während der  IAA haben wir analysiert, welche Elektro- und Hybridmodelle wohl die größte Aufmerksamkeit beim Publikum erzielen.

Der Anteil vom Gesprächsaufkommen in den sozialen Netzwerken ist ein wichtiger Indikator für die Markenstärke. Sentimentanalysen geben Hinweise für die effektive Gestaltung von Kommunikationsbotschaften und den Ausbau einer einzigartigen Positionierung der Automarke bei Fans und Interessenten. Trendforen geben aufschlussreiche Hinweise auf relevante Topics der Zukunft.

Bei Rückfragen und für weitere Informationen kontaktieren Sie uns bitte.