Word of Mouth: DuPond erkennt den WOMMA-Code an

Martin Oetting berichtet in seinem Blog ConnectedMarketing, „dass DuPond als erstes Fortune 100 Unternehmen, den WOMMA Code of Ethics zum Pflichtregelwerk beim Mundpropaganda-Marketing gemacht hat“. Quelle ist eine Nachricht direkt von der WOMMA-Seite. „Es dürfen künftig nur solche Marketingdienstleister von DuPont verpflichtet werden, die den festgeschriebenen Regeln folgen.“ Der WOMMA Code of Ethics basiert auf drei Grundfeilern: 1. Honesty of Relationship: You say who you’re speaking for. 2. Honesty of Opinion: You say what you believe. 3. Honesty of Identity: You never obscure your identity.

Martin Oetting gehört zu den Referenten der 2. Ethority Konferenz Reputation Management und Word of Mouth

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.